inspirationsquellen

5 Inspirationsquellen für innovative Geschäftsideen

Loading Likes...

Viele Angestellte träumen heimlich davon sich selbstständig zu machen und mit einer bahnbrechenden Idee den Markt zu revolutionieren. Das größte Problem an der Sache ist meistens, dass die zündende Idee fehlt, oder nur eine vage Vorstellung vorhanden ist. Wir zeigen Ihnen in diesem Artikel fünf Inspirationsquellen, die die Kreativität in puncto Geschäftsideen anregen und Sie auf Ihrem Weg zur Selbstständigkeit unterstützen.

1. Auf dem laufenden bleiben – mit feedly

Soll eine Geschäftsidee erfolgreich sein, muss sie zuerst einmal von der potenziellen Zielgruppe angenommen werden. Dazu ist es als erfolgreicher Gründer wichtig zu wissen, was die Menschen bewegt, die aktuellen Trends zu kennen und diese nutzbar zu machen. Eine wichtige Stütze, um nicht dem Datenwust der modernen Welt zu erliegen und sich darin zu verlieren, ist feedly. Der RSS- und News-Feed ist so konzipiert, dass er die Beiträge, die den Interessen des Users entsprechen, in eine strukturierte Übersicht bringt. Mit feedly kann man Blogs oder Seiten abonnieren und bspw. in einer Kachel- oder Listenübersicht anordnen und so die eigenen Gedanken sortieren. Hinzu kommen verschiedene Filtereinstellungen, wie das Ausblenden bereits gelesener Artikel oder die Erstellung einer persönlichen Leseliste. Die Vielzahl der Themenbeiträge auf feedly ermöglichen die gezielte Verfolgung der aktuellen Trends und Entwicklungen auf dem Markt. Mit welchen Geschäftsideen sie bei der Zielgruppe gut ankommen wird so durchschaubarer.

2. BrandEins bringt die Gründerszene auf den Punkt

BrandEins, der Partner von Zeit Online, veröffentlicht regelmäßig Berichte und Artikel über Startups und ihre Geschäftsideen. Gleichzeitig setzt das Magazin auch Porträts erfolgreicher Unternehmer aus der Gründerszene und die Bilanzen erfolgreicher und gescheiterter Unternehmen in den Fokus. Um sich die Entwicklung von Trends zu veranschaulichen, ist die Rubrik der Wirtschaftsgeschichte extrem hilfreich. BrandEins bietet aber auch vielerlei Anregungen in der Rubrik “Idee sucht Geld”, in der innovative Projekte und Geschäftsideen auf dem Weg zur Förderung und Produktion abgebildet werden. Oder die Kategorie “Was wäre, wenn…”, die die Fantasie mit Spekulationen über die Zukunft anregt. Die Plattform der Gründerszene lässt interessante Eindrücke in die Welt der neuen und alten Geschäftsideen zu und reflektiert kritisch und gut verständlich aufbereitet die Umsetzung verschiedenster Innovationen. Hier kann man nicht nur die Konkurrenz und ihre Geschäftsmodelle ausloten, sondern erfährt anhand von Beispielen auch alles rund ums Thema der erfolgreichen Gründung.

3. Expertentalk: Das Magazin für Ideenfindung und Produktentwicklung

Auf dem Weg in die Selbstständigkeit müssen nicht nur Geschäftsidee und Geschäftsmodell stehen, ebenso ist es sinnvoll, über bestehende Startups und erfolgreiche Gründer aus dem eigenen Feld informiert zu sein. Eine Plattform dafür bietet das Innovations-Forum: Viermal pro Jahr gibt es das Magazin für Ideenfindung und Produktentwicklung heraus. Das Magazin informiert über verschiedene Aspekte des Erfindungs- und Innovationswesen und greift aktuelle Fachinhalte und praxisbezogene Themen rund um Innovation und Produktentwicklung auf. Verschiedene Themenschwerpunkte führen durch die Fachbeiträge der Hauptsektionen Innovation & Gesellschaft, Akteure im Innovationswesen, Gewerblicher Rechtsschutz, aus der Förderlandschaft, Erfinderporträts, Kreativität und Weiterbildung und Vermarktung. Das Magazin dient als Dialogplattform zwischen Unternehmen, Innovatoren, Innovationsmanagern und -förderern, sowie Erfindern und Institutionen. Besonders empfehlenswert sind die Porträts verschiedener ErfinderInnen in Europa, die praxisnahe Tipps geben und neue Ideenansätze zur eigenen Geschäftsidee liefern können. 

4. Auf der iENA die Geschäftsideen der Zukunft entdecken

Auf der internationalen Fachmesse für Ideen, Erfindungen und Neuheiten stellen jährlich rund 800 Erfinder aus aller Welt ihre Innovationen vor. Die iENA ist die wichtigste Fachmesse ihres Bereichs und präsentiert eine große Bandbreite hochtechnologischer Erfindungen und praktische Alltagsideen und ist damit die Bühne der Gründer und Geschäftsideen von morgen. Über 90 Prozent der ausgestellten Erfindungen treten auf der iENA zum ersten Mal ins Rampenlicht der Öffentlichkeit. Um die innovativsten Trends und technologischen Entwicklungen zu verfolgen oder eine bisher unbediente Sparte auszumachen, ist die iENA damit eine wichtige Anlaufstelle für Unternehmer, Investoren und Erfinder gleichermaßen. Inspiration gibt es auf der Messe en masse, gewährt sie doch Einblicke in alle möglichen Innovationssektoren weltweit. Spielt man mit dem Gedanken sein eigenes Startup zu gründen und die eigene Geschäftsidee zu vermarkten, ist die iENA der Treffpunkt schlechthin um die Konkurrenz in Augenschein zu nehmen und neue Inspirationsquellen auszumachen.

5. Painspotting vs. Pain Relief – Die richtige Strukturierung von Inspirationsquellen für Geschäftsideen

Wenn nun der Kopf vor lauter Inspiration und strategischen Ansätzen schwirrt, hilft die Painspotting-Strategie um Ordnung in das Gewirr der verschiedensten Geschäftsideen zu bringen. Diese Methode fragt nach unbefriedigenden Problemstellen und -Situationen im Alltag. Das Ziel ist es, eine dieser Problemstellen auszumachen und ein Konzept zu entwickeln, mithilfe dessen sich das Problem in Zukunft lösen oder vermeiden lässt. Ein Beispiel, wie die Trainspotting Strategie unternehmerische Geiste zum Erfolg geführt hat, ist die mytaxi App, die inzwischen in den verschiedensten Ländern verbreitet ist. Anstatt nach einem Taxi zu suchen, checkt man jetzt einfach ganz bequem den Standort des nächsten Taxis in der App. 

 

Sie haben Ihre Inspirationsquelle bereits gefunden und haben eine konkrete Vorstellung von einer innovativen und neuartigen Geschäftsidee? Sie wünschen sich Unterstützung in der erfolgreichen Vermarktung Ihres Produkts? Wir sind Ihre Experten im Bereich Online- und Social Media Marketing und unterstützen Ihre Geschäftsidee gerne.

Kontakt aufnehmen.

Kontaktanfragen über das Formular,

oder per Mail an

mail@storyandstory.de

+49 221 957 999 25

Unsere Adresse.

S&S Digital UG
Eupener Straße 165
50933 Köln