blog als contentquelle für social media

Blogbeiträge als Contentquelle für Social Media

Loading Likes...

Social Media nimmt von Tag zu Tag mehr Zeit unserer Freizeit ein. Privatpersonen nutzen Plattformen wie Instagram oder Facebook gerne für den einfachen Zeitvertreib, als Inspirations – oder Informationsquelle und als Kommunikationsplattform.

Auch für Unternehmen bietet Social Media ganz neue Möglichkeiten. Viele Firmen bespielen ihre Kanäle jedoch nur halbherzig oder gar nicht. Wir verraten Ihnen, wie Sie Ihren Blog als Content Quelle für Social Media nutzen können, um auf den Social Media Kanälen präsenter zu sein.

 

Themen- und Keyword-Recherche

Um die Kunden abzuholen, sollte zuerst die Zielgruppe definiert werden. Wichtig ist, neben den Interessen der Kunden auch die Sorgen, Ängste und dringendsten Fragen heraus zu finden. Für die Recherche eignen sich besonders Online-Foren, Ratgeber Communities sowie online Rezensionen. Zusätzlich sollte auch immer eine Keywordrecherche durchgeführt werden. Unter Keywordrecherche versteht man die Suche nach geeigneten Schlagwörtern (Keywords) für Landingpages, um für Suchmaschinen relevant zu werden. Dies äußert sich in höheren Platzierungen bei Suchanfragen, die diese Begriffe beinhalten. Als Keywordtool eignet sich beispielsweise Google Ads.

Ziel der Recherche ist, den Lesern möglichst viel Arbeit abzunehmen. Das heißt die Themen kurz, aber trotzdem ausführlich und anschaulich zu erklären. Bilder und Grafiken sollten zur visuellen Veranschaulichung immer hinzugefügt werden.

 

Aufbau des Blogartikels

Der Blogartikel muss immer halten, was den Lesern auf der Social Media Plattform versprochen wird. Das angekündigte Thema sollte in viele, trotzdem sinnvolle Abschnitte gegliedert werden, um den Lesern einen direkten Überblick zu verschaffen. Wichtige Informationen sollten außerdem in Fettschrift hervorgehoben werden.

Die Leser sollten immer auch direkt angesprochen werden. Je nach Zielgruppe entsprechend mit “Du” oder “Sie”. Die Sätze dabei immer kurz und einfach halten. Lange, verschachtelte Sätze wirken sich negativ auf die Platzierung in Suchmaschinen aus.

Durch Zwischenüberschriften über den einzelnen Abschnitten wird den Lesern weitere Arbeit abgenommen. So können sie direkt zu der Stelle springen die ihn interessiert. Die Überschriften sollten dabei die wichtigsten Keywords enthalten. Sogenannte “Clickbait”-Schlagzeilen eignen sich bestens für Zwischenüberschriften.

Für mehr Informationen zum Verfassen von Blogbeiträgen einfach hier klicken: Wie schreibt man einen nachhaltigen Blog?

 

Den Blog schreiben

Durch eine packende Einleitung werden die Leser direkt gefesselt. Am besten eigenen sich Situationen oder Gefühle, mit denen die Leserschaft sich identifizieren kann. Als Alternative bieten interessante Zahlen oder Fakten auch einen guten Einstieg.

Der Blogartikel sollte immer mit einer Handlungsaufforderung, einer sogenannten “Call to Action” (CTA), enden. Eine Möglichkeit zum Teilen oder Kommentieren auf Social Media verschafft eine größere Reichweite und mehr Interaktionen der Community.

 

Vor dem Veröffentlichen gilt es noch einmal zu überprüfen, ob die wichtigen recherchierten Punkte alle vorkommen. Überflüssige oder vom Thema abweichende Informationen sollten aus dem Text gestrichen werden.


 

Gute, interessante Blogartikel die dem Leser einen Mehrwert bieten oder unterhaltsam sind,  eignen sich hervorragend als Contentquelle für Social Media. Mit kleinen oder leichten Häppchen wird die Zielgruppe immer wieder angeteasert und das Engagement gefördert. Sie möchten mehr Informationen oder eine Strategie für Social Media entwickeln? Wir freuen uns von Ihnen zu hören.

Mehr Social Media aus unserem Blog

Messenger-Marketing

Loading Likes...

Messenger-Dienste sind unverzichtbare und weit verbreitete Kommunikationskanäle: Rund 90% der deutschen Internetnutzer kommunizieren regelmäßig über  Messenger. Durch die vielen Anwender, bieten sie für Unternehmen besonders im 1:1-Marketing großes Potenzial. Daher sprechen viele Experten davon, dass…

Social Media Marketing Tools

Loading Likes... Diese 7 Social Media Tools sollten Sie kennen!   Wussten Sie, dass es mittlerweile jeweils über 1 Milliarde aktive Instagram und Facebook Nutzer gibt? Allein in Deutschland wird Instagram von über 15 Millionen Menschen genutzt.…

Pinterest

Loading Likes... Pinterest ist ein kostenloses soziales Netzwerk, das Sie als visuelle Suchmaschine nutzen können. In Form von sogenannten “Pins” können Bilder geteilt werden. Pinterest wird von vielen Geschäftsleuten und Unternehmen als Marketingkanal genutzt, aber auch Privatpersonen…

Streamer – Die neuen Influencer

Loading Likes...

Wir alle kennen sie: Berühmte Gesichter, die in den sozialen Medien – allen voran Instagram, Facebook und Twitter – über eine riesige Anhängerschaft verfügen und tagtäglich Momente aus ihrem Leben teilen – die Influencer.  …

Flipboard als Content Amplificator nutzen

Loading Likes...

Wahrscheinlich jeder von uns greift im Wartezimmer ein Magazin und stöbert darin herum. Meistens ist das nicht irgendein zufälliges Blättchen, sondern eine Zeitschrift, von der wir wissen, dass sie für uns interessant sein kann. Die…

Wie reagiert man auf schlechte Kommentare?

Loading Likes...

Community Management: Was soll ich antworten? Wie man auf schlechte Kommentare reagiert.   Ein User schreibt einen negativen Kommentar unter deinen Beitrag – du bist perplex und enttäuscht, weil du dir mit dem Wording und…