contentful

Contentful Headless CMS

 

Contentful ist ein in Deutschland entwickeltes Content Management System, kurz CMS. Im Unterschied zu traditionellen CMS-Anbietern, liegt bei Contentful der Fokus auf Schnittstellen, den sogenannten API’s. Bei Contentful handelt es sich um ein Headless CMS. 

Ein CMS ist eine Software, mit der Inhalte (Content) online erstellt, bearbeitet, aufbewahrt und organisiert werden können. Die Anwendung ist vielseitig und reicht von Online-Shops über Online-Plattformen bis hin zu Web-Portalen. Mit Hilfe von graphischen Oberflächen und oftmals modularem Aufbau mit vorgefertigtem Backend hilft ein CMS bei der Steuerung von Web-Prozessen und der Ausspielung von Inhalten. 

Headless CMS

Neben den bereits erwähnten CMS-Systemen, gibt es noch eine weitere Gattung, das sogenannte Headless CMS. Im Gegensatz zu einem traditionellen CMS, das typischerweise sowohl die Inhalts- als auch die Darstellungsebene kombiniert, deckt ein Headless CMS lediglich die Inhaltskomponente ab. Der Fokus liegt hier ganz auf der Verwaltungsoberfläche für Inhaltsersteller, der Erleichterung von Content-Workflows sowie auf Zusammenarbeit. Mehr über Headless CMS

CMS klassisch

Unabhängig, dynamisch und zukunftssicher

Das Konzepts eines Headless CMS entspricht den Anforderungen unseres digitalen Zeitalters. Eine wichtige Aufgabe von Unternehmen ist es mittlerweile, Kunden mit personalisierten Inhalten über mehrere Kanäle in allen Phasen des Customer Journey anzusprechen. Der Inhalt in einem Headless CMS wird als “rein” angesehen (weil er keine Darstellungsebene, bzw. Frontend hat) und deshalb reicht ein einziger Verwaltungsapparat für die Anzeige auf jeglichen Geräten: Handy, Website, Tablet, Smart Watches, etc. Gerade jetzt, im Vorstoß des “Internet der Dinge”, ist dies oft ein entscheidender Faktor für den Einsatz eines “kopflosen” Systems.

headlessCMS

Was genau macht ein Headless CMS denn “kopflos”?

Viele Anbieter verwenden den Begriff, um ihre entkoppelten oder hybriden CMS-Systeme als solche zu kennzeichnen. Das macht das CMS aber noch lange nicht kopflos. Ein echtes Headless CMS ist ein System, das von Grund auf unter der Devise API-first entwickelt wurde. Es ist also kein CMS, mit anschließend angehängten APIs. Die API ersetzt beim Headless CMS das Frontend vollständig und so wird der Zugriff auf die hinterlegten Daten in der Datenbank ermöglicht. Neue Inhalte und Daten werden somit über eine typische RESTful-API ausgeliefert und können anhand von unterschiedlichen Programmiersprachen abgerufen werden. Der große Vorteil dabei: Inhalte aus dem CMS können auch serverübergreifend entnommen und anschließend an anderer Stelle wieder eingesetzt werden. Einer der besten und bekanntesten Anbieter für Headless-Systeme auf dem Markt ist Contentful. Was Contentful so besonders macht, zeigen wir jetzt.

Die Lösung: Contentful

Contentful ist ein Paradebeispiel für ein gut ausgebauten Headless CMS. Das 2013 von einem deutschen Startup entwickelte System bietet eine Infrastruktur mit einer leistungsstarken Reihe von APIs zur Verwaltung, Bereitstellung und Integration von Inhalten für alle Geräte und Dienste. Ein weiterer Bonus: es ist sehr benutzerfreundlich und erfordert kaum Einarbeitung. Sie möchten eigene, individuelle Microservices einbauen? Kein Problem, diese Erweiterung ist einfach und komfortabel. Dank des schlanken und intuitiven Interfaces lassen sich Datenmodelle und Inhalte ganz einfach erstellen und verwalten. Hier Listen wir weitere empfehlenswerte Headless-Systeme.

Wie funktioniert Contentful?

 

Flexible und freie Verwaltung von Inhalten – egal für welchen Kanal

Contentful bietet eine Content-Infrastruktur ohne darstellende Eigenschaften. Inhalte können auf der Plattform frei erstellt und verwaltet werden. Der Vorteil zu traditionellen Content-Modellen: Contentful gibt keine Content-Modelle vor.Sie haben die volle Freiheit wenn es darum geht, eigene Content Modelle zu definieren. 

 

Mehr Schnelligkeit durch automatisierte Workflows

Das Entwickeln von automatisierten Workflows ist dank des Headless-Systems möglich. Dadurch können Sie Inhalte zentral erfassen und diese schnell und effizient auf beliebige Apps, Webseiten und Co verteilen. 

 

Dank der Schnittstellen wird Ihr Inhalt gestreut, wohin Sie es sich wünschen

Contentful stellt Ihnen RESTful APIs als Schnittstellen zur Verfügung, um diese Inhalte beliebig über gewünschte Kanäle und in verschiedenen Sprachen auszuspielen. Sei es von unterschiedlichen Webseiten, über mobile Anwendungen, Apps und Social Media Plattformen, bis hin zu beliebigen anderen Plattformen- mit Contentful ist das alles möglich.

 

Unterstützung bei der Erstellung der Webseite

Sie haben noch gar keine Webseite? Kein Problem, auch da kann Ihnen Contentful helfen. Sie können mit Contentful Ihren gesamten Inhalt verwalten und sich daher auf das konzentrieren, worauf es für Sie ankommt. Wählen Sie die passenden Technologien für die Darstellung ihrer Website aus.

Vorteile von Contentful

 

    • Alles an einem Ort: Die Content-Infrastruktur ist ideal, um alle Inhalte zentral an einem Ort für Apps, Web und Co. zu publizieren.
    • Anwendung leicht gemacht für Redakteure: Dank des leistungsstarken Markdown-Editors können Redaktionsteams Ihre Inhalte schnell und einfach veröffentlichen.
    • Problemlose Integration von bestehenden Services oder neuen.
    • Contentful bietet Ihnen einen umfassenden Support ganz nach Ihren Bedürfnissen und unabhängig von der Anzahl der Autoren.
    • Freiheiten in der Software Entwicklung: Die Entwickler können die ihre bevorzugten Programmiersprachen und Tools, die sie in die Deployment-Pipeline integrieren, dank der API frei wählen.
    •  Weltweite Verteilung: Contentful verteilt alle Inhalte und Assets über CDNs (Content Delivery Network) direkt weltweit.

Case Study: Flexini und Contentful

Die führende Online-Plattform zum Buchen von Terminen im Fahrradwerkstätten, “flexini”, nutzt Contentful für die Webseite. Dazu gehört unter anderem das Veröffentlichen von Blogbeiträgen, aber auch das Anlegen von Händlern, Städten, Tips und Tricks rund ums Fahrradfahren usw. 

Die Bedienung ist sehr einfach. Zunächst wird ausgewählt, um welche Art von Content es sich handelt.

Contentful1

Anschließend kann zum Beispiel der Blogartikel bearbeitet werden.

Contentful2

In diesem Teil wird alles angegeben, was für den Blogartikel relevant ist. Vom Titelbild, über den Textinhalt, der Überschrift bis hin zu dem Teil der Webseite auf dem der Eintrag erscheinen soll. Die komplette Bearbeitung des Artikels erfolgt über Contentful und diesen Schritt. In kurzer Zeit kann der Artikel auf allen verbundenen Webseiten veröffentlicht werden. 

Auch ARD nutzt Contentful

ARD ist das größte öffentliche Mediennetzwerk Europas. Mit neun Broadcasts, die 11 TV Sender, 55 Radiosender und hunderte von digitalen online Produktangeboten beinhalten, müssen große Mengen an Content produziert und verteilt werden. Bevor ARD sich für Contentful entschieden hat, hatten sie dutzende CMS, die es schwer machten, den Content zu organisieren und den Nutzern eine zentrale Video Plattform bereitzustellen, die den Content des ARD von allen Programmen beinhaltet. Contentful erleichtert die Arbeit des ARD enorm und dank des Programms, können Inhalte viel einfacher und schneller veröffentlicht werden. 

 

Andere bekannte Unternehmen die Spotify nutzen:

headless brands

Sie möchten ein Webprojekt mittels Contentful umsetzen und suchen einen kompetenten Partner? Schreiben Sie uns, wir freuen uns auf Ihr Projekt.

Schreiben Sie uns.